Update 02-2023 Aufbau Planet 10

Juchu wir freuen uns sehr / Yippee we are very happy

Wir haben schon einige Direktkredit – Angebote bekommen.
Die Verträge sind in Arbeit.
//
We have already received some direct loan – offers.
The contracts are in process.

Wir brauchen noch viele Direktkredite // We still need a lot of direct loans.

Jede Höhe ist sehr willkommen // Any amount is very welcome.

1000 Spendenflyer

Deshalb drucken wir unseren Spendenflyer neu, mit nur geringen Änderungen.

Bautag am 10.9.2023

Die Aktivitäten rund um den geplanten Aufbau sind im Gange. Jedoch wird es wohl noch dauern bis die Pläne umgesetzt werden können.
Dafür suchen wir noch Spenden & Direktkredite.

Inzwischen ist wieder einmal Zeit für einen Bau-Renovier-Putztag im Planet 10.
Wir freuen uns über alle die teilnehmen mit uns werken, putzen oder sonst etwas tun. Wie immer wird für Speis und Trank gesorgt sein und auch (nur) dazu seid Ihr herzlich eingeladen.

//EN
Plans for the reconstruction and building of new living space in the plaet house are in the making. Therefor we need your donations & direct loans. Unfortunately it will be maybe another year and a half until we can start.

Meanwhile is is time for a day filled with rebuilding, renovating and cleaning the house.
Everybody is welcome to join, not only for working but also for having breakfast or lunch breaks with us or getting to know the house. There will be food & drinks

WANN / WHEN

Sonntag, 10 September 2023
Ab 11.00

WO / WHERE

Im Planet 10 in der Pernerstorfergasse 12 im 10. Bezirk

Planet 10 Aussenansicht, Erdgeschoß
Planet 10 von vorne / Planet House front view
Planet 10 Innenhof, Sicht auf Mauern und Terasse
Planet 10 von innen / Planet House inner view

CONSTRUCTION – 6 floors and roof extension

Donations & direct loans wanted

Planet 10 is a cultural association and participatory house project in Vienna.
Purchased in 2009 with the help of direct loans and donations, Planet 10 now offers general use club rooms as well as living space for 4 adults and 3 children in 4 apartments.

But more access to affordable housing for all in anti-discriminatory structures is needed.

Together with GABU Heindl Architecture, we plan to build up to 6 upper floors to create more housing for those who need it most.


Finally in english

The info flyer about construction, donations and direct loans to Planet10.



Fuhrwerkerhaus

Planet 10 is a former carter’s house. There are currently 4 apartments in it. On the first floor there are function rooms and in the basement there is a small stage for events.

Planet 10 Wien, Aussenansicht, zwischen 2 mehrstöckigen Gemeindebauten
Planet 10 Wien, Aussenansicht, zwischen 2 mehrstöckigen Gemeindebauten

Since 2009

Planet 10 bought the house with the help of direct loans and donations in 2009 for € 400,000.

It is a small one-story building surrounded by multi-story municipal buildings, centrally located in Vienna’s 10th district between the main train station, Viktor-Adler-Markt, the newly developed Sonnwendviertel urban development area and the lively pedestrian zone between the Reumann- and Keplerplatz subway stations, which is used by a wide variety of population groups.

The house was purchased ready for occupancy, renovated by residents and association members, and expanded to include ramps and a barrier-free WC.

For whom?

The apartments are available to people who are exposed to massive discrimination on the Viennese housing market and who, being new in Vienna and disadvantaged by structural racism, find it difficult to gain a foothold.

The house is very well established in different communities, multilingual, intersectional, participatory and barrier-free.

Nonprofit

Planet 10’s non-profit activities are known Vienna-wide and beyond, among refugee support contexts, queer-migrant support structures or queer-feminist collectives.

Group Afrorainbow Austria has a home at Planet 10 House

Currently 9 languages are spoken in the house. By the residents as well as the activists, who together organize the house, events, maintenance, etc. on a voluntary basis.

Very soon it became clear that 4 apartments could only be a beginning. The idea to expand the house was there from the beginning, because this option was already a great desire at the time of purchase and was clarified architecturally.

2022, it begins with a large donation

This project now seems tangible, as the association has received a large donation in 2022, which is the starting signal for new plans.

Construction of 5 additional floors

In 2023, a construction of 5 more floors plus attic (event and meeting space) on the existing basement, first floor and 1st floor will be started.

The architectural office Gabu Heindl, specialized in realizations of public cultural and social buildings, urban planning studies as well as research on planning policy and public space, and known for its collaboration with participatory structures, is entrusted with the planning.

For this, it needs your support.
Help make affordable housing possible for refugees in an anti-discriminatory, self-managed project house.
With your donations and direct loans*, together we can make this plan a reality

Planet 10 was supported by Mietshäusersyndikat Deutschland in its foundation, and last but not least the interest-free (low interest) direct loans of many individuals made the project possible in the first place.

What is a direct loan?

A directly lent amount without the detour via a bank at individually agreed conditions (amount, term, interest). For more on the practice of direct loans and the neutralization of property (the removal of real estate from the market and thus from speculation), see the Austrian habiTAT or the Mietshäusersyndikat Germany.

The house, which is owned by the non-profit cultural association Planet 10, is to be transferred to the Mietshäusersyndikat-like Austrian habiTAT in the near future in order to permanently remove the house from the market.

This means to guarantee a self-determined form of living also for destitute persons, to prevent housing speculation and to neutralize ownership.

In 2016, a special mural was created at Planet 10.

Wandbild / Amoako Boafo, Ani Ganzala, Gesamtansicht
Wandbild / Amoako Boafo, Ani Ganzala, Gesamtansicht

The artists Amoako Boafo and Ani Ganzala designed an entire wall in the event area of the house.

This mural will not be destroyed in the existing structure and Planet 10 offers the opportunity to purchase this work of art.

Wandbild / Amoako Boafo, Ani Ganzala, Detail Signatur
Wandbild / Amoako Boafo, Ani Ganzala, Detail Signatur

Watch video of the mural

The painting was created during Amoako Boafo’s student days in Vienna at the Academy of Fine Arts. Due to the stunning international success of the Ghanaian artist, the picture is now of immense value.

Both artists support the project and the expansion with this extraordinary work of art, which was created especially for Planet 10, by waiving a fee or the purchase price in favor of Planet 10.

We are happy about every donation

No matter how much.
Support us in creating affordable housing for refugees in an anti-discriminatory, self-managed project house.

Contact us: info @ planet10wien.at

Account details:

Planet 10 CKulturverein
IBAN: AT482011129313011300
BIC: GIBAATWWXXX

Direct loans for a term of 1 to 30 years

Or/and support us with a direct loan in the amount of your choice. With us you know exactly what we use your money for, which you do not need at the moment and with which we can build.

Park your money safely with us as a direct loan

Your money is safely parked with us, because we are able to repay all direct loans on the agreed repayment date, due to always new direct loans, some very long terms of direct loans, as well as donations and significantly more rental income after construction. We already used this practice when we bought the land and house in 2009, here the last direct loans are about to expire or have been repaid.

Term & Interest

After the term you have decided, your money will be paid back to you. For this we can also offer interest depending on the agreement and term.

Termination

After a contractually agreed period of time (e.g. after 2 or 5 years) you can get your loan back early in case of sudden personal need (after an agreed period of e.g. 3 months depending on the loan amount).

Risk

Should Planet 10 become insolvent during or after the construction period, the direct loans of the Housing Fund of the City of Vienna and any loans taken out with the bank must legally be repaid first. Only then will the private direct lenders follow. However, the association Planet 10 owns the property and the stock and thus a high real value, which guarantees security.

Contact us: info @ planet10wien.at

AUFBAU 6 Geschoße und Dachausbau

Spenden & Direktkredite gesucht

Planet 10 ist ein Kulturverein und partizipatives Hausprojekt in Wien.

2009 mit Hilfe von Direktkrediten und Spenden gekauft, bietet Planet 10 heute allgemein benützbare Vereinsräume sowie Wohnraum für 4 Erwachsene und 3 Kinder in 4 Wohnungen.

Aber es braucht mehr Zugang zu leistbarem Wohnen für Alle in anti-diskriminierenden Strukturen.

Gemeinsam mit GABU Heindl Architektur planen wir bis zu 6 Obergeschosse aufzubauen und so mehr Wohnraum zu schaffen für die, die es am nötigsten brauchen.

Mit einigen Spenden ging es los.
Jetzt suchen wir weitere Unterstützer:innen.

Fuhrwerkerhaus

Planet 10, das ist ein ehemaliges Fuhrwerkerhaus. Darin befinden sich z.Zt. 4 Wohnungen. Im Erdgeschoss gibt es Veranstaltungsräume und im Keller eine kleine Bühne für Veranstaltungen.
Das Haus hat Planet 10 mit Hilfe von Direktkrediten und Spenden 2009 für € 400.000 gekauft.

Es ist ein kleiner einstöckiger Bau umgeben von mehrstöckigen Gemeindebauten, zentral gelegen im 10. Wiener Gemeindebezirk zwischen Hauptbahnhof, Viktor-Adler-Markt, dem neuerschlossenen Stadtentwicklungsgebiet Sonnwendviertel und der lebendigen Fußgängerzone zwischen den U-Bahnhöfen Reumann- und Keplerplatz, die von verschiedensten Bevölkerungsgruppen genutzt wird.
Das Haus wurde bezugsfertig gekauft, von Bewohner:innen und Vereinsmitgliedern renoviert und um Rampen und ein barrierefreies WC erweitert.

Für wen?

Die Wohnungen stehen Personen zur Verfügung, die am Wiener Wohnungsmarkt massiven Diskriminierungen ausgesetzt sind und die, neu in Wien und durch strukturellem Rassismus benachteiligt, schwer Fuß fassen können.

Das Haus ist in verschiedenen Communities sehr gut eingeführt, mehrsprachig, intersektional, partizipativ und barrierefrei.

Gemeinnützig

Die gemeinnützigen Aktivitäten von Planet 10 sind Wien-weit und darüber hinaus bekannt, bei Geflüchtetenunterstützungskontexten, queer-migrantischen Supportstrukturen oder queer-feministischen Kollektiven.

Im Haus werden derzeit 9 Sprachen gesprochen. Von den Bewohnenden sowie den Aktivist:innen, die gemeinsam ehrenamtlich das Haus, Veranstaltungen, die Instandhaltung u.v.m. organisieren.

Sehr bald schon wurde klar, dass 4 Wohnungen nur ein Anfang sein können. Die Idee, das Haus auszubauen, gab es von Anfang an, weil diese Option bereits beim Kauf ein großer Wunsch war und architektonisch abgeklärt wurde.

2022, es beginnt mit einer großen Spende

Dieses Vorhaben scheint nun greifbar, da der Verein 2022 eine große Spende erhalten hat, die der Startschuss für neue Planungen ist.

Aufbau von 5 weiteren Stockwerken

Im Jahr 2023 wird ein Aufbau von 5 weiteren Stockwerken plus Dachgeschoss (Veranstaltungs- und Versammlungsraum) auf dem Bestand von Keller, Erdgeschoss und 1. Stock in Angriff genommen.
Das Architekturbüro Gabu Heindl, spezialisiert auf Realisierungen von öffentlichen Kultur- und Sozialbauten, städtebaulichen Studien sowie Forschung zu Planungspolitik und öffentlichem Raum, und bekannt für die Zusammenarbeit mit partizipativen Strukturen, ist mit der Planung betraut.

Dafür braucht es Ihre Unterstützung.

Helfen Sie mit, geflüchteten Menschen leistbaren Wohnraum in einem antidiskriminierenden, selbstverwalteten Projekthaus zu ermöglichen.

Mit Ihren Spenden und Direktkrediten* können wir gemeinsam diesen Plan umsetzen

Planet 10 wurde vom Mietshäusersyndikat Deutschland in der Gründung unterstützt, und nicht zuletzt die zinsfreien (zinsniedrigen) Direktkredite vieler Einzelpersonen haben das Projekt überhaupt erst ermöglicht.

* Was ist ein Direktkredit?

Ein direkt ausgeliehener Betrag ohne den Umweg über eine Bank zu individuell vereinbarten Konditionen (Höhe, Laufzeit, Zinsen). Mehr zur Praxis der Direktkredite und der Neutralisierung von Eigentum (dem Entzug von Immobilien aus dem Markt und damit der Spekulation) finden Sie beim österreichischen habiTAT oder beim Mietshäusersyndikat Deutschland.

Das Haus, das im Besitz des gemeinnützigen Kulturvereins Planet 10 ist, soll in naher Zukunft dem Mietshäusersyndikat-ähnlichen österreichischen habiTAT zugeführt werden, um das Haus permanent dem Markt zu entziehen.

Das heißt, auch für mittellose Personen eine selbstbestimmte Form des Wohnens zu gewährleisten, Wohnraumspekulation zu verhindern und Eigentum zu neutralisieren.

2016 entstand im Planet 10 ein besonderes Mural (Wandbild).

Die Künstler:innen Amoako Boafo und Ani Ganzala gestalteten eine gesamte Wand im Veranstaltungsbereich des Hauses. Ansicht der gesamten Wand

Die Künstler:innen Amoako Boafo und Ani Ganzala gestalteten eine gesamte Wand im Veranstaltungsbereich des Hauses.

Dieses Wandbild wird im Bestand erhaltenden Aufbau nicht zerstört und Planet 10 bietet die Möglichkeit, dieses Kunstwerk käuflich zu erwerben.

Video vom Wandbild anschauen

Entstanden ist das Bild in Amoako Boafos Studienzeit in Wien an der Akademie der bildenden Künste. Durch den umwerfenden, internationalen Erfolg des Ghanaischen Künstlers ist das Bild inzwischen von immensem Wert.

Beide Künstler:innen unterstützen mit diesem außergewöhnlichen Kunstwerk, das extra für Planet 10 geschaffen wurde, das Projekt und den Ausbau, in dem sie auf ein Honorar oder den Kaufpreis zu Gunsten von Planet 10 verzichten.


Gesamten Text als PDF herunterladen

Wir freuen uns über jede Spende

Egal wie hoch. Unterstützen Sie uns bei der Schaffung von leistbarem Wohnraum für geflüchtete Menschen in einem antidiskriminierenden, selbstverwalteten Projekthaus.

Kontaktieren Sie uns: info @ planet10wien.at

Kontoverbindung

Planet 10 Kulturverein
IBAN: AT482011129313011300
BIC: GIBAATWWXXX

Direktkredite über eine Laufzeit von 1 bis 30 Jahren

Oder/und unterstützen Sie uns mit einem Direktkredit in der Höhe Ihrer Wahl. Bei uns wissen Sie genau, wofür wir Ihr Geld benutzen, das Sie zur Zeit nicht brauchen und mit dem wir bauen können.

Geld sicher als Direktkredit bei uns parken

Ihr Geld ist bei uns sicher geparkt, weil wir durch immer neue Direktkredite, einige sehr lange Laufzeiten von Direktkrediten, sowie Spenden und deutlich mehr Mieteinanhmen nach dem Aufbau alle Direktkredite zum jeweils vereinbarten Rückzahlungstermin zurückbezahlen können. Diese Praxis haben wir bereits beim Kauf des Grundstücks und Hauses im Jahr 2009 angewendet, hier laufen die letzten Direktkredite demnächst aus bzw. sind zurückgezahlt.

Laufzeit & Zinsen

Nach der von Ihnen enschiedenen Laufzeit wird Ihr Geld an Sie zurück bezahlt. Dafür können wir je nach Vereinbarung und Laufzeit auch Zinsen anbieten.

Kündigung

Nach Ablauf einer vertraglich zu vereinbarenden Zeit (z.B. nach 2 oder 5 Jahren) können Sie Ihr Darlehen bei plötzlichem Eigenbedarf frühzeitig zurück erhalten (nach einer je nach Darlehenshöhe vereinbarten Frist von z.B. 3 Monaten).

Risiko

Sollte während oder nach der Bauzeit Planet 10 zahlungsunfähig werden, sind rechtlich die Direktkredite des Wohnfonds der Stadt Wien und ggf. aufgenommene Darlehen bei der Bank zuerst zurückzuzahlen. Dann erst folgen die privaten Direktkreditgeber:innen. Allerdings besitzt der Verein Planet 10 das Grundstück und den Bestand und damit einen hohen realen Wert, der Sicherheit garantiert.

Kontaktieren Sie uns: info @ planet10wien.at

Kunst von Amoako Boafo / Ani Ganzala

Video vom Wandbild von Amoako Boafo und Ani Ganzala in den Räumen von Planet 10 Wien

2016 entstand im Planet 10 ein besonderes Mural (Wandbild).

Die Künstler:innen Amoako Boafo und Ani Ganzala gestalteten eine gesamte Wand im Veranstaltungsbereich des Hauses.

Sie interessieren sich für den Kauf des Kunstwerks?

Dieses Wandbild wird im Bestand erhaltenden Aufbau, der für 2024 geplant ist, nicht zerstört und Planet 10 bietet die Möglichkeit, dieses Kunstwerk käuflich zu erwerben.

Entstanden ist das Bild in Amoako Boafos Studienzeit in Wien an der Akademie der Bildenden Künste. Durch den umwerfenden, internationalen Erfolg des Ghanaischen Künstlers ist das Bild inzwischen von immensem Wert.

Kontaktieren Sie uns:
info@planet10wien.at

Unterstützen Sie den Umbau von Planet 10 mit Spenden / Direktkrediten!

Flyer Planet 10 Umbau Suche nach Direktkrediten, Zeichnung vom Haus mit neuem Aufbau von Stockwerken

40 Jahre: Verfallene Briefe aus dem Gefängnis

Wir freuen uns sehr, unsere bevorstehende Ausstellung im Planet 10 anzukündigen!

In dieser Ausstellung werden die Briefe aus einer besonders erschütternden und bislang unbewältigten Zeit der politischen Geschichte der Türkei ausgestellt. Briefe, die den politischen Insassinnen des Gefängnisses Mamak in Ankara entrissen wurden… Briefe, die eine Geschichte der Frauen erzählen, die hinter Gittern versuchten, ihre Familien, Freund*innen zu erreichen…

13-15. Mai 2023

Vernissage: 13. Mai 15 Uhr

Adresse: Planet 10 – Pernerstorfergasse 12, 1100

Nach dem Militärputsch am 12. September 1980 folgte eine Hexenjagd auf Linke und eine Vernichtungsaktion gegen die gesamte sozialistische Bewegung der Türkei. Die Briefe der Frauen der Bewegung, die an ihre Genossinnen, Freundinnen, Verwandten gerichtet waren, wurden von der Gefängnisverwaltung willkürlich in Besitz genommen, als Teil ihrer faschistischen Unterdrückungspolitik. Nun, dank der Eigeninitiative eines Unteroffiziers, und der Kollaboration der Federation 78er der Militärjunta-Überlebenden bekommt man einen Einblick in die Erfahrungen, Hoffnungen und Hindernisse dieser mutigen Frauen.

Dieser Putsch und die Politik der Militärjunta gelten heute noch als eine Wende in der politischen Geschichte der Türkei, die ihren Einfluss bis in die Gegenwart ausübt. Gerade in der jetzigen politischen Situation der Türkei erachten wir es für unerlässlich, über die historischen Bedingungen aufmerksam zu machen, die noch präsent und wirkmächtig sind. Die Parlamentswahlen in der Türkei, die am zweiten Tag unserer Ausstellung stattfinden werden, lösen gleichzeitig eine große Aufregung aus.

Ausstellungsprogramm:

Sa 13. Mai (15:00-20:00)
15:30 Eröffnungsrede von Yeter Güneş
17:00 Q&A Panel
17:45 Live-Musik: Sezen Aksu & Can Erkurt
18:30 Live-Musik: Freie Aleviten Verein

So 14. Mai (11:00-17:00)
14:00 Filmscreening & -gespräch (Film: „Yeter Güneş 6 Jahre / 6 Yıl“)

Mo 15. Mai (17:00-22:00)
18:30 Vortrag von Aylin Güçlü über Frauen in türkischen Gefängnissen
20:00 Abschlussfeier

Mit Yeter Güneş, eine der Autorinnen von mehreren Briefen der Ausstellung, laden wir euch herzlich ein, diese besondere Zeit der politischen Geschichte im Licht des Rückblicks auf die 1980er Jahre aus der weiblichen Perspektive zu erleben!

Deniz & Derya & Organisationsteam